Sonntag, 26. September 2021  |  Anfahrt  |  Intern

Tipp 1 Wieso geht das nicht?

Gestern hat es doch noch funktioniert! Kein Grund zum Verzweifeln!  Ein Kabel steckt nicht richtig, ein Tippfehler beim Passwort, zu schnell irgendwo darauf geklickt – meist sind es Kleinigkeiten. Einfach nochmal von vorne – das ist Lernen, das ist IT. Und Sie sind bereits auf dem Weg, eine Expertin/ein Experte zu werden.

Tipp 2 Keine Ahnung? – Hilfe gibt es im Internet!

Oft denkt man nicht daran: Es gibt fast nichts, was man nicht Google und Co fragen kann. Frage stellen – Lösung kommt sofort auf den Bildschirm. Dann einfach Schritt für Schritt machen, was beschrieben wird.

Tipp 3 Zeit ist Ruhe – Hektik ist eine Fehlerquelle

Starten Sie den Laptop oder das Tablet nicht erst zum Meeting, sondern ein paar Minuten früher. Lüften Sie den Raum und schalten Sie Geräusche möglichst aus. Suchen Sie sich einen gemütlichen Platz, richten Sie in Ruhe alles her. Stromquelle – Kopfhörer und Mikro testen – Unterlagen und ein gutes Getränk – alles bereit und passend? Dann kann es losgehen – ganz entspannt. Wenn Sie nicht sprechen, dann das Mikro bitte ausschalten!

Tipp 4 Ordnung ist das halbe Leben –

auch virtuell. Sortieren Sie Mails und Dateien in Ordner, räumen Sie auf im PC – und im Gehirn. Struktur hilft beim Lernen, Sonst blicken Sie irgendwann nicht mehr durch und verschwenden viel Zeit beim Suchen.

Tipp 5 Weniger ist mehr:

Sie brauchen nicht jede App. Sie müssen nicht täglich wissen, was auf Facebook los ist. Lassen Sie sich nicht  ablenken. Arbeit heißt Konzentration. Überlegen Sie, was Sie tun wollen und genau das machen Sie.

Tipp 6 Machen Sie sich hübsch –

Gehen Sie im Schlafanzug in die Kneipe? Nein. Auch virtuell sind wir „draußen“. Machen Sie schöne Profilfotos, zeigen Sie sich gut gekleidet vor der Kamera oder mit Ihrem vollen Namen im Klassenraum. Suchen Sie sich einen schönen Hintergrund. Virtuell bedeutet nicht „unsichtbar“.

Tipp 7 Ich habe nichts in der Hand!

Das ist vielleicht ungewohnt, macht aber nichts. Man kann alles aufzeichnen, speichern (nicht vergessen!) und wiederholen. Auch Whiteboardinhalte (Tafelbilder) können gespeichert, versendet und wieder bearbeitet werden. Das ist reine Gewohnheit und nimmt keinen Platz im Regal weg.

Tipp 8 Und nach der Sitzung….

ist Pause: Computer aus und raus an die frische Luft! – Lockerungsübungen für die Hände (Hände kreisen und schütteln) und Dehnübungen für Nacken, Schultern und Rücken.

2 Kommentare

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>